Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Deutsch Englisch Spanisch Französisch

Uwe Bergold
Uwe Bergold, Dipl.-Betriebswirt (FH) mit Schwerpunkt Bank-, Finanz- & Investitionswirtschaft, leitete über fünf Jahre eine der ersten Vermögensverwaltungen in Deutschland, die ihren ...
www.gr-assetmanagement.de

Uwe Bergold, Dipl.-Betriebswirt (FH) mit Schwerpunkt Bank-, Finanz- & Investitionswirtschaft, leitete über fünf Jahre eine der ersten Vermögensverwaltungen in Deutschland, die ihren Schwerpunkt auf Edelmetall- und Rohstoffinvestments legte. Er kündigte in einer Zeitungspublikation die Aktienbaisse im März 2000 und ein Jahr später die Goldhausse an. Seitdem liegt sein Investmentschwerpunkt auf dem Gold- und Rohstoffsektor. Seine Anlagestrategien als Vermögensverwalter wurden wiederholt von Fachmedien ausgezeichnet (Fuchsreport, Die Welt, Welt am Sonntag). Seit 2004 zählt ihn die Welt am Sonntag zur Elite der Goldexperten im deutschsprachigen Raum. Uwe Bergold ist Fondsmanager und mehrfacher Buchautor. Sein vorletztes Buch „Investmentstrategien mit Rohstoffen“ zählt mittlerweile zu einem Standardwerk zum Thema „Gold und Rohstoffe“. Von 2001 bis 2007 war er Lehrbeauftragter an der Hochschule für angewandte Wissenschaften Amberg-Weiden (Schwerpunkt Finanzen) und Gastdozent an der Hochschule für Bankwesen in Poznan. Zusätzlich war er von 2001 bis 2003 Lehrbeauftragter an der Sparkassenakademie Bayern in Landshut und von 2004 bis 2006 Lehrbeauftragter an der Deutschen Sparkassenakademie in Bonn. Von 2003 bis 2007 war er Referent bei Bankvorstandsseminaren zum Thema „Aufsichtsrecht und Gesamtbanksteuerung“ für die Roland Eller Consulting GmbH. Seit 2005 (Messestart) ist er Referent bei der Internationalen Edelmetall- & Rohstoffmesse in München und seit 2008 Referent bei der Internationalen Kapitalanlegertagung (ZfU International Business School) in Zürich. Er ist Gesellschafter der GLOBAL RESOURCES INVEST GmbH & Co.KG, der pro aurum value GmbH und geschäftsführender Gesellschafter der GR Asset Management GmbH. Damit ist er verantwortlich für die Anlagestrategie der drei Investmentfonds pro aurum ValueFlex (Fokus auf Gold und großkapitalisierte Edelmetall-/Rohstoffaktien),  NOAH-Mix OP (Fokus auf mittelkapitalisierte Edelmetall-/Rohstoffaktien) und GR Dynamik OP (Fokus auf kleinkapitalisierte Edelmetall-/Rohstoffaktien).

Jürgen Birner
Die Kapitalmärkte sind durch die sich zuspitzenden Schulden- und Staatskrisen weiterhin erheblich verunsichert. Sie signalisieren eine Abkehr von Gläubigerpapieren hin zu realen Werten. Dies ...
www.proaurum.de

Die Kapitalmärkte sind durch die sich zuspitzenden Schulden- und Staatskrisen weiterhin erheblich verunsichert. Sie signalisieren eine Abkehr von Gläubigerpapieren hin zu realen Werten. Dies nicht erst seit 2008, der Bank-, Finanz- und Wirtschaftskrise, die im Frühjahr 2007 mit der US-Immobilienkrise (Subprimekrise) begann, sondern schon wesentlich früher.

Der wesentliche Teil des Vortrages von Herrn Birner beinhaltet die langfristige Betrachtung der Kapitalmärkte (Kapitalmarktzyklen) sowie einen aktuellen Kapitalmarktausblick. Dabei geht der Referent am Ende auf das Für und Wider aller Assetklassen (Vermögensklassen) ein. Denn jedem Anleger sollte grundsätzlich bewusst sein, dass es seit geraumer Zeit keine risikolose Anlage mehr gibt!

Markus Bußler
Markus Bußler betreut beim Anlegermagazin "Der Aktionär" den Rohstoffsektor. Er ist Chefredakteur des Börsenbriefs „Goldfolio“ und Autor des Buchs "Gold - Player, Märk ...
www.deraktionaer.de

Markus Bußler betreut beim Anlegermagazin "Der Aktionär" den Rohstoffsektor. Er ist Chefredakteur des Börsenbriefs „Goldfolio“ und Autor des Buchs "Gold - Player, Märkte, Chancen“. Zudem moderiert er jeden Freitag die Fernsehsendung "Bußlers Goldfolio“ auf AKTIONÄRTV. Sein Fokus liegt auf den Edelmetallen Gold und Silber und dabei besonders auf Juniorproduzenten und Explorationsunternehmen.

Marc Friedrich
Marc Friedrich studierte den renommierten Studiengang "Internationale Betriebswirtschaftslehre". Während des Studiums beschäftige er sich intensiv mit der Wirtschaft und den Finanzmärkt ...
www.fw-vs.de

Marc Friedrich studierte den renommierten Studiengang "Internationale Betriebswirtschaftslehre". Während des Studiums beschäftige er sich intensiv mit der Wirtschaft und den Finanzmärkten. Durch seine Tätigkeit bei einer schweizerischen Venture Capital Firma hatte er frühzeitig Kontakt zu den Themen Risikokapital, Kapitalanlage und Vermögensberatung. Mit Stationen in Argentinien, Großbritannien, Schweiz und den USA sammelte er zahlreiche und wertvolle Arbeitserfahrungen. Während eines Aufenthalts in Argentinien hat er 2001 einen Staatsbankrott und dessen verheerende Folgen selbst miterlebt.

Erich Hambach
Erich Hambach, geb. 1963 in München, verfügt über mehr als 30 Jahre Berufserfahrung in der Versicherungs- und Investmentbranche. Der gelernte Versicherungskaufmann eignete sich im Abend ...
www.erich-hambach.de

Erich Hambach, geb. 1963 in München, verfügt über mehr als 30 Jahre Berufserfahrung in der Versicherungs- und Investmentbranche. Der gelernte Versicherungskaufmann eignete sich im Abendstudium eingehende Kenntnisse zur Betriebswirtschaftslehre an und war in verschiedenen deutschen und internationalen Unternehmen der Versicherungsbranche tätig. Im Jahr 2002 machte Erich Hambach sich selbstständig und seit 2014 hält er regelmäßig Vorträge, in denen er die Öffentlichkeit über die Hintergründe der Politik und des Finanzsystems aufklärt.

Folker Hellmeyer
Folker Hellmeyer (Jahrgang 1961) begann seine Laufbahn 1984 als Devisenhändler bei der Deutschen Bank in Hamburg und London. Seit 1995 arbeitet der gelernte Bankfachwirt bei der Helaba in Frankfu ...
www.bremerlandesbank.de

Folker Hellmeyer (Jahrgang 1961) begann seine Laufbahn 1984 als Devisenhändler bei der Deutschen Bank in Hamburg und London. Seit 1995 arbeitet der gelernte Bankfachwirt bei der Helaba in Frankfurt, seit dem April 2002 ist er Chefanalyst bei der Bremer Landesbank. Er ist darüberhinaus gern gesehener Gast in finanzorientierten Fernsehsendungen und Talkrunden, z.B. bei n-tv oder Bloomberg TV. Sein erstes Buch "Endlich Klartext!" erschien im Mai 2008.

Hannes Huster
Hannes Huster ist gelernter Bankkaufmann und seit 1996 an der Börse aktiv. Neben seiner knapp 10-jährigen Tätigkeit als Anlageberater im Aktienbereich schloss er sein Studium zum Bank ...
www.dergoldreport.de

Hannes Huster ist gelernter Bankkaufmann und seit 1996 an der Börse aktiv. Neben seiner knapp 10-jährigen Tätigkeit als Anlageberater im Aktienbereich schloss er sein Studium zum Bankfachwirt mit dem Schwerpunkt der Wertpapieranlagen erfolgreich ab und erhielt 2001 den Meisterpreis der Bayerischen Staatsregierung.

 

Hannes Huster ist Herausgeber und Chefredakteur des Börsendienstes „Der Goldreport“ (www.dergoldreport.de). Der 2003 gegründete Börsenbrief analysiert aufstrebende und wachstumsstarke Unternehmen der Rohstoffbranche und spiegelt diese Anlagestrategie in entsprechenden Musterdepots für diverse Risikoklassen wieder. Seit Mai dieses Jahres ist Huster auch Chefredakteur des Börsenbriefes "Husters Goldanalyse", der über den Investor Verlag in Bonn bezogen werden kann.

Markus Koch
Kein Journalist kennt das Parkett der New Aktienbörse so gut wie Markus Koch. Seit über zwei Jahrzehnten berichtet der gebürtige Hesse für den Nachrichtensender n-tv und das Handel ...

Kein Journalist kennt das Parkett der New Aktienbörse so gut wie Markus Koch. Seit über zwei Jahrzehnten berichtet der gebürtige Hesse für den Nachrichtensender n-tv und das Handelsblatt über die Geschehnisse an der Wall Street.

 

Für seine informative und unterhaltende Art der Wirtschaftsberichterstattung wurde er bereits 1996 für den Deutschen Fernsehpreis nominiert, wie auch einige Jahre später für den Deutschen Fotobuchpreis. Seine Produktion von "Auf der Couch by Markus Koch" wurde im vergangenen Jahr außerdem mit dem renommierten Friedrich und Isabel Vogel-Preis für Wirtschaftsjournalismus ausgezeichnet. In den USA holte ihn Microsoft Co-Gründer Paul Allen und Regisseur Morgan Spurlock in der Produktion von "We the Economy" mit an Bord.

Gianni Kovacevic
Gianni Kovacevic ist Experte für moderne Energie, natürliche Ressourcen und Schwellenländer. Dank mehr als 20.000 Stunden Erfahrung ist er ein gefragter Referent, der mit lebhaften Besc ...
www.kovacevic.com

Gianni Kovacevic ist Experte für moderne Energie, natürliche Ressourcen und Schwellenländer. Dank mehr als 20.000 Stunden Erfahrung ist er ein gefragter Referent, der mit lebhaften Beschreibungen und unvergesslichen Geschichten komplizierte aktuelle Themen lebendig macht. Sein kürzlich erschienenes Buch wurde dem Publikum weltweit im Rahmen einer einzigartigen Tour von Küste zu Küste in einem komplett elektrisch betriebenem Tesla vorgestellt - diese Reise gilt inzwischen als die weltweit erste emissionsfreie Buchtour. Kovacevic bezeichnet sich selbst als realistischer Umweltschützer, er ist Gründungsmitglied von "The CO2 Master Solutions Partnership" und ist in den Medien regelmäßig in Interviews zu sehen. Er spricht neben englisch auch fließend deutsch, italienisch und kroatisch und lebt derzeit in Vancouver.

Wilfried Kölz
Wilfried Kölz beschäftigt sich seit rund 20 Jahren intensiv mit der Erforschung von Börsenzyklen. Er schreibt Artikel und hält Vorträge. Als Autor von Jahresprognosen und Mark ...

Wilfried Kölz beschäftigt sich seit rund 20 Jahren intensiv mit der Erforschung von Börsenzyklen. Er schreibt Artikel und hält Vorträge. Als Autor von Jahresprognosen und Marktanalysen für die Edelmetalle, Zinsen, Währungen und Aktienindizes  hat er sich auf die Bekanntgabe zukünftiger Trendwendetermine spezialisiert.

Friedrich Lange
Friedrich Lange (Jahrgang 1955) ist seit rund 40 Jahren an den internationalen Finanzmärkten aktiv. Der überzeugte Antizykliker ist von Anfang an Chefredakteur des auflagenstarken OXFORD CLU ...
www.oxfordclub.de

Friedrich Lange (Jahrgang 1955) ist seit rund 40 Jahren an den internationalen Finanzmärkten aktiv. Der überzeugte Antizykliker ist von Anfang an Chefredakteur des auflagenstarken OXFORD CLUB-Communiqués. Der renommierte, deutschsprachige Monatsbrief – ergänzt um sechs Sonderausgaben sowie mindestens 52 OC-Wochenberichte pro Jahr – wird in mehr als 50 Ländern weltweit gelesen.

 

Der Inhalt der OXFORD CLUB-Communiqués umfasst als Schwerpunkte Investments, Marktberichte über internationale Trends und wichtige Hintergründe, ergänzt um investmentnahe Analysen der Geopolitik, zur Wahrung der Persönlichkeitssphäre, dem legalen Sparen von Steuern sowie Warnungen vor populären, aber schädlichen Ratschlägen Dritter.    

 

Charakteristisch ist für diesen Investmentbrief besonders die langanhaltende Treue der Leser.  

Urs Marti
Geboren in Zürich, begann Urs Marti seine berufliche Laufbahn 1987 bei der UBS mit einer klassischen Lehre und einem Traineeprogramm im Bereich Finanzen. Bis 2003 arbeitete er in den Handels- und ...
www.s-i-a.ch

Geboren in Zürich, begann Urs Marti seine berufliche Laufbahn 1987 bei der UBS mit einer klassischen Lehre und einem Traineeprogramm im Bereich Finanzen. Bis 2003 arbeitete er in den Handels- und Vertriebsabteilungen von UBS, CSFB und war Mitglied des Start-up-Teams der Swiss Capital Group. Im Jahr 2003 wechselte er zu Zulauf Asset Management, um einen ressourcengebundenen Fonds zu gründen, den er nach 2008 als Partner in einer kleinen Vermögensverwaltungsgesellschaft weiter leitete. In dieser Zeit zeichnete er auch für einen Uran-Fonds verantwortlich. 2012 gründete er eine Firma, die direkt in Ressourcen und Landwirtschaft investiert. Urs Marti erhielt 1999 eine BBA von KSZH.

Robert Rethfeld
Robert Rethfeld (Jahrgang 1962) studierte nach dem Abitur am humanistischen Gymnasium Paulinum in Münster Betriebswirtschaft. Berufliche Stationen waren Assistent der Geschäftsführung d ...
www.wellenreiter-invest.de

Robert Rethfeld (Jahrgang 1962) studierte nach dem Abitur am humanistischen Gymnasium Paulinum in Münster Betriebswirtschaft. Berufliche Stationen waren Assistent der Geschäftsführung der Internationalen Luftverkehrs-Verbandes (IATA), eine fünfjährige Referententätigkeit beim Deutschen Reisebüro- und Reiseveranstalter-Verband (DRV) in Frankfurt/M., sowie bei der Deutschen Lufthansa AG, wo er eines der ersten Airline-Portale für den Flugscheinverkauf über das Internet mit auf den Weg brachte. 1998 gründete er gemeinsam mit seinem damaligen Vorgesetzten ein Beratungsunternehmen, dessen Geschäftsführer er wurde. Die Beratungstätigkeit erstreckte sich auf Unternehmen, die den Aufbau von Internetportalen betrieben. Kunden waren u.a. die Deutsche Telekom sowie einige Reise-Portale wie Travel-Channel oder Travelocity. Mitte des Jahres 2002 begann Robert Rethfeld mit dem Aufbau der Website www.wellenreiter-invest.de.

Egon von Greyerz
Egon von Greyerz ist Gründer und geschäftsführender Gesellschafter von Matterhorn Asset Management AG (MAM) und GoldSwitzerland in Zürich, Schweiz. Matterhorn Asset Management hat ...
www.goldswitzerland.com

Egon von Greyerz ist Gründer und geschäftsführender Gesellschafter von Matterhorn Asset Management AG (MAM) und GoldSwitzerland in Zürich, Schweiz. Matterhorn Asset Management hat sich auf Vermögenssicherung für vermögende Personen und Institutionen spezialisiert.

 

GoldSwitzerland ist die Abteilung für Edelmetalle von Matterhorn Asset Management und kauft, verkauft, überführt und lagert Edelmetalle für Investoren. Die Metalle werden im Namen der Kunden in Hochsicherheitstresoren gelagert. MAM unterstützt Kunden auch bei dem Transport von Gold- und Silber aus den Banken in private Tresore. Die Kunden haben die Kontrolle über ihre Gold-und Silberbarren, die verteilt und getrennt liegen. Sie haben außerdem persönlichen Zugang zu den Tresoren, um ihre Metalle zu inspizieren  oder abzuholen.

 

Greyerz sagte die derzeitigen Wirtschaftsprobleme vor über zehn Jahren voraus. Im Jahr 2002, als Gold nur 300 $ pro Unze kostete, empfahl MAM seinen Investoren, 50% ihres Investmentvermögens in materielles Gold zu stecken, das außerhalb von Banksystemen gelagert wird.

 

Egon von Greyerz trat als Genfer Banker ins Berufsleben und war danach 17 Jahre als Finanzdirektor und stellvertretender Vorstandsvorsitzender des britischen Unternehmens FTSE 100 tätig. Seit 1990 beteiligt er sich aktiv an finanziellen Investitionstätigkeiten wie Zusammenschlüssen, Übernahmen und Vermögensanlageberatung für private Familienfonds. Deshalb wurde Matterhorn Asset Management gegründet, ein Vermögensverwaltungsunternehmen, das auf Prinzipien zur Vermögenssicherung gegründet ist. Die Abteilung Goldswitzerland wurde geschaffen, um den Kauf und die Lagerung von materiellem Gold und Silber für Privatinvestoren, Unternehmen, Treuhand- und Pensionsfonds zu erleichtern.

 

Die Matterhorn Asset Management AG ist mit der Aquila Group verbunden, der größten unabhängigen Vermögensmanagement-Gruppe der Schweiz.

 

Egon von Greyerz tritt regelmäßig in den Medien auf, u.a. bei KWN, CNBC und BBC. Er spricht außerdem auch auf Investment-Konferenzen in der ganzen Welt und veröffentlicht Artikel über Edelmetalle, Weltwirtschaft und Vermögenssicherung.