Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Deutsch Englisch Spanisch Französisch

Rahmen-Programm zur "Internationalen Edelmetall- & Rohstoffmesse", 2018

Sehr geehrte Damen und Herren,

ddas Jahr 2018 neigt sich dem Ende zu und damit ist es wieder Zeit für die alljährliche Edelmetallmesse. Erneut findet unsere Veranstaltung an unserem nicht mehr ganz neuen Standort, dem MVG Museum, statt.

Auch dieses Jahr war kein gutes Jahr für die Metalle. Die Basismetalle verzeichneten Verluste durch die Bank weg, was auf Schwierigkeiten der großen Nachfrager und eine mögliche aufziehende Wirtschaftskrise hindeutet. Die Edelmetalle sehen nicht besser aus, doch ob hier der Markt als alleiniger Preisbilder auftritt, darf getrost bezweifelt werden. Zu viel hängt davon ab, das Papiergeld-Paradigma noch etwas länger aufrechtzuerhalten.

Weiter "rund" hingegeben liefen die Aktienmärkte und jedes Stottern im Motor wird mit Liquidität überdeckt. Blasen werden weiterhin zugelassen, wenn sie nicht systemgefährdend sind, z.B. die Kryptoblase 2017 oder die aktuelle Cannabis-Aktien-Blase. Das System selbst ist außer Rand und Band und kann nur durch den Bruch aller ehemaligen Regeln, ob im politischen oder finanziellen Raum, aufrechterhalten werden.

Seit Jahren mutmaßen wir als Befürworter realen Geldes wie lange der Krug noch zum Brunnen geht. Die Euro-Krise ist nicht gelöst und kann innerhalb des Eurossystems ohne völlige Zerstörung der nationalen Souveränitäten nicht gelöst werden. Die Zinsen in den USA steigen, die Aktienkurse steigen, die Schulden steigen. Eine explosive Gemengelage. Die Türkei schlittert in eine Staats- und Finanzkrise, Brasilien und Argentinien haben den alten Pfad der südamerikanischen Währungszerstörung wieder aufgenommen, von Venezuela ganz zu schweigen.

In diesen verwirrenden Zeiten voller wechselhafter Signale soll Ihnen unsere Messe Anregungen, Informationen und Entscheidungshilfen liefern.

Es erwartet Sie wie immer ein spannendes Programm mit Rednern aus dem In- und Ausland. Erstmals bei uns ist Peter Spina, Gründer von Goldseek und in Nordamerika ein anerkannter Gastredner. Ebenfalls zum ersten Mal vertreten ist Markus Koch, den jeder Börsianer als TV-Berichterstatter von der NYSE kennt sowie Friedrich Lange vom Oxford-Club. Aus der Schweiz begrüßen wir nach einigen Jahren wieder Egon von Greyerz von Matterhorn. Aus deutschen Landen heißen wir u.a. Robert Rethfeld, Claus Vogt, Marc Friedrich & Matthias Weik, willkommen.

Auch alle anderen namentlich nicht aufgeführten Referenten, unsere zwei Moderatoren Frank Meyer und Ralph Malisch sowie unser komplettes Organisationsteam freuen sich auf Ihr Kommen.

Am Freitag wird zum sechsten Mal die Verleihung des DEG-Preises erfolgen. Die Deutsche Edelmetall-Gesellschaft e.V. - bekannt geworden u.a. für die Aktion zur Rückholung des deutschen Goldes aus den USA - würdigt einen verdienten Verfechter und Wegbereiter für die physische Edelmetallanlage. Lassen Sie sich überraschen!

Unser Dank gilt den uns unterstützenden Unternehmen, Medien- und Messe-Partnern.


Das Organisationsteam wünscht Ihnen einen angenehmen Aufenthalt in München!


Frank Hoffmann & Jan Kneist